UNSERE NEWS

AKTUELLE
PRESSE
MITTEILUNGEN

Auftauen statt Mixen: Innovative Kühl-Technologie revolutioniert Cocktail-Catering (Jan 2018)

Pressemitteilung | kukki | Januar 2018

Auftauen statt Mixen: Innovative Kühl-Technologie revolutioniert Cocktail-Catering

Eisgekühlt, fruchtig-frisch, servierfertig. So kommen die tiefgekühlten Flaschen-Cocktails namens kukki nach 30 Sekunden aus einem eigens entwickelten Toaster – Obstgarnitur und Eiswürfel inklusive. Gastgewerbe- und Catering-Größen wie Ritz-Carlton, Aramark oder die Cinemaxx InhouseBars haben das Trend-Getränk des jungen Berliner Unternehmens kukki GmbH längst für sich entdeckt. Sie zählen auf Premium-Barqualität ohne aufwendiges Zubehör.

04. Januar 2018 – Sex on the Beach, Ladykiller, El Presidente, Boston und Mule: Für diese fünf Cocktail-Klassiker benötigt ein Barkeeper 18 verschiedene Zutaten sowie Eiswürfel und Mix-Equipment – oder einfach fünf Flaschen kukki Cocktail. Der Getränkehersteller aus Berlin füllt alkoholische Cocktails in Flaschen ab. Der Clou: Neben frischen Säften, Sirupen und hochwertigen Spirituosen sind selbst Obstgarnitur und Eiswürfel schon in der Flasche enthalten. Das Ganze liefert die Berliner Manufaktur tiefgefroren an Hotels, Messeaussteller, Opern, Fußball-VIP-Lounges und sogar Wirtshäuser. Nach kurzem Antauen sind die Premium-Cocktails servierfertig: Flüssigkeit wird flüssig, Eis bleibt Eis. Geschmack wie frisch aus dem Shaker.

So schnell zubereitet wie Bier, Wein und Co.

Die kukki Lieferung kommt mit einem eigens entwickelten Miet-Toaster, der die Getränkemischungen mithilfe von Infrarotstrahlen in nur 30 Sekunden antaut. Die Glasflasche bleibt dabei genau wie die Eiswürfel unversehrt. Diese Technologie ermöglicht es vielen Eventveranstaltern überhaupt erst, ihren Gästen neben Bier und Wein auch Cocktails anzubieten. Sven Häffner, District Manager & Gastronomieleiter Koelnmesse Aramark (Exklusiver Catering Partner der Koelnmesse) sagt: „Gerade auf großen Events oder Messen ist schneller und guter Service gefragt. Da holen unsere Kunden die Flaschen aus der Kiste, tauen sie kurz an, schütteln einmal kräftig und schon können sie ein hochwertiges und kühles Getränke-Highlight servieren. Das dauert nicht länger, als ein Bier zu zapfen und sorgt für einen WOW Effekt.“ Zudem kann dank der einfachen Zubereitung jede Servicekraft bei der Getränkezubereitung hinter der Bar mitanpacken, nicht nur der geschulte Barkeeper.

Unkomplizierter Cocktailservice ohne logistischen Aufwand

Die frischen To-go-Drinks sind nicht nur lecker und schnell serviert, sie bedürfen auch keinerlei logistischem Aufwand. Eiswürfel- und Spülmaschine, Saft- und Spirituosenauswahl, Schnittobst, Gläser – all das fällt bei der integrierten Alternative von kukki weg. Und damit praktischerweise auch der Abfall und die Aufräumarbeiten. Viele Vertriebspartner aus der Hotellerie wie Ritz-Carlton, Steigenberger oder Ibis nutzen das System bereits. In der Unterhaltungsbranche geht kukki ebenfalls über die Tresen, etwa in den Opern Leipzig und Halle oder in Cinemaxx Inhouse-Bars. Auch Gäste der VIP-Lounges von FC Schalke 04 stoßen zum Tor mit dem Berliner Fabrikat an. Serviceleiter Kai Wilmsen der Arena Management GmbH sagt: „Seit es kukki gibt, bieten wir in unseren VIP-Bereichen auch Cocktails an. Die Gäste sind begeistert vom schicken Look und wir von der unkomplizierten Zubereitung.“

Kühl-Technologie bringt Gäste zum Staunen

Dass Obst und vor allem Eiswürfel gleich in der Flasche mitserviert werden, ist weltweit einzigartig und beeindruckt Gäste schon bei der Zubereitung. Andreas Romanowski, einer der drei Gründer von kukki, sagt: „Unsere Technologie löst bei den meisten Verblüffung aus. Wieso die Flasche im Toaster nicht platzt? Das ist nichts als ein physikalisches Gesetz. Mithilfe unserer selbst entwickelten Maschine füllen wir die Eiswürfel bereits gefroren ab. So dehnen sie sich beim Antauen nicht weiter aus.“ Und weil Alkohol einen niedrigeren Gefrierpunkt hat als Wasser und die Eiswürfel unter hohem Druck gepresst werden, bleiben sie in Form, auch wenn das Spirituosen-Gemisch die perfekte Trink-Temperatur erreicht. Einmal getoastet bleiben die Trend-Flaschen über eine Stunde lang kalt – und bereit für ihren Auftritt auf dem Tablett.

Sorten für jeden Geschmack

Ob herb, süß oder spritzig – im kukki Sortiment findet jeder seinen Favoriten. Während Rum-Fans mit dem aromatischen El Presidente anstoßen, haben Gin-Liebhaber die Qual der Wahl zwischen Ladykiller und Boston. Der Sex on the Beach vereint Wodka mit natürlichen Pfirsich-, Ananas-, Sauerkirsch- und Orangennoten. Wer seinen Drink doch lieber klar mag, greift zum Mule mit Ingwer und Limette – natürlich nicht ohne Gurkenstreifen. Das Basis-Sortiment erhalten Endverbraucher in ausgewählten Supermärkten. Für den gastronomischen Bereich bietet der Berliner Hersteller exklusive Rezepturen wie den wodkabasierten Mint Passion mit frischer Minze oder saisonale Highlights wie den Winter Spiced Apple inklusive Zimtstange an.

kukki bringt Cocktail-Klassiker in die Flasche (Feb. 2017)

Pressemitteilung | kukki | Februar 2017

Ohne künstliche Zusätze, mit Eis und frischen Früchten – kukki bringt Cocktail-Klassiker in die Flasche

Cocktails to go oder wie kommt das Eis in die Flasche? Mit kukki Cocktail haben die Gründer Josef Klemm und Saif Hamed eine kleine Revolution im Getränkemarkt gestartet: frische Cocktails mit Eis und puren Früchten in der Flasche. Eine eigens entwickelte Eiswürfelmaschine presst hochwertiges Eis perfekt in Form. Toller Nebeneffekt: durch die feste Beschaffenheit bleiben die Drinks in der Tiefkühltruhe ohne Konservierungsstoffe bis zu zwölf Monate frisch. Das kukki Sortiment enthält auch hochwertige Spirituosen aus eigener Herstellung und umfasst bisher fünf vegane, glutenfreie und vor allem erfrischend leckere Cocktail-Klassiker ohne künstliche Zusätze – vom süßen ‚Sex on the Beach’ bis zum herben ‚El Presidente’. Alle Cocktails werden in der Berliner kukki Manufaktur liebevoll per Hand abgefüllt und sind in ausgewählten EDEKA-Märkten und im Webshop unter www.kukkicocktail.com/ erhältlich. Spannend vor allem für Gastronomen und besonders Eilige: Die tiefkühlgelagerten kukki Cocktails lassen sich auch mit dem innovativen kukki- ‚Toaster’ innerhalb weniger Sekunden auftauen – die Flüssigkeit bleibt kalt, das Eis gefroren.

kukki kombiniert reine, exotische Säfte, hochwertige Spirituosen, frische Früchte und speziell gepresste Eiswürfel zu einem völlig neuen, weltweit einzigartigen Produkt: frische Cocktails nach echten Bar-Rezepten in der Flasche. Möglich wird dies durch eine eigens entwickelte Eiswürfelmaschine, mit der bestes Eis unter hohem Druck so in Form gepresst wird, dass es perfekt in die Flasche passt. Durch die feste Beschaffenheit des gletscherartigen Eises bleiben die Drinks in der Tiefkühltruhe ohne den Zusatz von Farb- und Konservierungsstoffen bis zu zwölf Monate frisch. Einmal aus der Kühlung sind die ‚Flaschen-Cocktails’ innerhalb weniger Minuten trinkfertig, das Eis allerdings behält noch lange seine Form. Bisher umfasst das Sortiment fünf vegane, glutenfreie und vor allem echte Cocktailklassiker ohne künstliche Zusätze. Für ‚El Presidente’, ‚Mule’, ‚Boston’, ‚Ladykiller’ und ‚Sex on the Beach’ werden ausschließlich pure, exotische Fruchtsäfte, wie Ananas-, Limetten-, Maracuja- oder Orangensaft, hochwertige Spirituosen zum Teil aus eigener Herstellung in Berlin, ausgewählte Früchte und reines Wasser verwendet. Alle Zutaten werden in der Berliner Manufaktur schonend verarbeitet und täglich von Hand frisch abgefüllt und verpackt. Der Alkoholgehalt liegt der Cocktails liegt jeweils bei 10,3%, erhältlich ist das Sortiment in ausgewählten EDEKA-Märkten und im Webshop unter www.kukkicocktail.com/.

Der KUKKI TOASTER

Gerade bei Events, Festivals, Szenetreffs und auf Partys sparen kukki Cocktails jede Menge Arbeits-/ Vorbereitungszeit und Personalkosten, da alle aufeinander abgestimmten Zutaten inklusive Eiswürfel bereits verzehrfertig geliefert werden. Die Cocktails müssen vor Verzehr nur noch gut zehn Sekunden über Kopf geschüttelt werden, Strohhalm rein – fertig. In der Tiefkühltruhe gelagert, sind die leckeren Drinks nach einem warmen Wasserbad innerhalb von Minuten verzehrfertig. Für Gastronomen und besonders Eilige gibt es jetzt auch den innovativen kukki-‚Toaster’, der die Cocktails innerhalb weniger Sekunden auftaut – die Flüssigkeit bleibt kalt, das Eis gefroren. Erhältlich ist der kukki-Toaster online im Händlershop.

ÜBER kukki

Die Idee von Cocktails mit Eis in der Flasche schwirrte schon eine Weile durch den erfinderischen Kopf von Josef Klemm. Nach vielen Stunden, Tagen und Wochen des Experimentierens und Ausprobierens in der eigenen WG-Küche, kam schlussendlich die Idee des zylindrischen, länglichen Eiswürfels in der Flasche. Nach seinem Ingenieursstudium lernte Josef seinen Co-Gründer Saif Hamed kennen. Beide tüftelten und entwickelten im Berliner Ingenieurbüro schließlich die innovative und einzigartige Eiswürfelmaschine, die Eis in die perfekte Form für Flaschen presst. 2015 erblickte der erste taufrische kukki das Licht der Welt. Anfang 2016 stieg ein Privatinvestor ein, neue Räume in Berlin wurden bezogen und die Eismaschine eingebaut. Ende 2016 ging kukki schließlich online, kurz danach folgten Listungen im Supermarktregal. Weitere Sorten und Produkte sind in den kommenden Monaten geplant. Auch eine automatisierte Produktion aufgrund der großen Nachfrage ist bereits in Planung.

Die kukkis sind los! (Okt. 2016)

Die kukkis sind los!

Berlin, Herbst 2016

Liebe Pressevertreter, liebe Kollegen,

Die spannendste Getränkeinnovation des Jahres geht an den Start. Als erster Cocktail überhaupt kommen kukkis bereits komplett mit frischen Früchten und Eis in der Flasche zur Welt. Nie wieder laufwarme Drinks an heißen Sommertagen im Grünen, Schluss mit randvollen Gläsern, die den Lieblingssong auf der Tanzfläche nicht überleben. kukkis bieten handlichen und eiskalten Premium-Cocktailsgenuss, wie frisch gemixt. Eine einzigartige Abfülltechnologie sorgt für fünf eiskalte kukki-Sorten, die mit reinen Fruchtsäften und hochwertigen Spirituosen von 12 Mitarbeitern in Handarbeit hergestellt werden und seit einigen Wochen den Markt entern – mit überwältigender Resonanz. 

Das Berliner Startup verpasst dem Thema Cocktail einen völlig neuen Anstrich und entwickelte ein Lifestyle-Getränk, das den urbanen Zeitgeist trifft und Genießer anspricht, die genau wissen was sie wollen: Unabhängigkeit, Flexibilität, hohe Qualität und keine Kompromisse im Geschmack. Die Idee von kukki entstand bereits 2002, viele Jahre wurde an der Idee, dem Konzept und den Rezepten gefeilt, bevor Jahre später eine eigene Eiswürfelmaschine, zärtlich kukkifant genannt, entwickelt wurde um das Eis für die Cocktails in der perfekten Konsistenz zu produzieren.

Als Vorbild diente Gletschereis, das hervorragend kühlt und Konservierungsstoffe überflüssig macht. Unzählige Testläufe, schlaflose Nächte und viele Jahre später gehen die kukkis in Serienproduktion. Die beiden kukki-Erfinder und Ingenieure Josef „Sepp“ Klemm und Saif Hamed produzieren mit ihrem Team im Berliner Produktionsoffice aktuell fünf leckere Klassiker aus puren und frischen Ingredienzen:
El Presidente, Mule, Boston, Ladykiller und Sex on the Beach. 

Alle kukkis sind glutenfrei, vegan, frei von Konservierungs- und Farbstoffen und haben einen Alkoholgehalt von 10,3%. Jeder kukki wird „handmade with love“ produziert und wandert durch nicht weniger als 10 Hände. „Wir wollten die Messlatte für Geschmack, Qualität und Technologie sehr hoch hängen. Das haben wir geschafft, jetzt muss kukki in die Kühlschränke der großen Events, Festivals und Szenetreffs. Speziell hier hat der kukki der Cocktailbar in Sachen Effizienz, Warenausschuss, Haltbarkeit und Personaleinsatz einiges voraus, schmeckt gleichzeitig großartig und ist immer etwas länger kühl als die anderen Getränke!“, gibt Klemm das Alleinstellungsmerkmal und die ehrgeizige Vision vor. „Wir produzieren auch in PETFlaschen, was uns für Veranstalter in puncto Sicherheit noch attraktiver macht. Verkaufte kukkis können einfach gezählt werden, das ist sehr transparent und entscheidend für Veranstalter “, ergänzt Hamed. Die junge Firma bietet ihren Kunden ein Sorglos-Paket, liefert eigene Kühlschränke mit kukkis vor Ort an, die bei -7 Grad gekühlt werden. Der kukki muss nur gut 10 Sekunden über Kopf geschüttelt werden, Strohhalm rein und los geht’s.

Die Veranstaltungen sind nur der Anfang, das kukki-Team will mehr: Mitte Oktober ist der Onlineshop an den Start gegangen, ein Logistiker mit großer Erfahrung im Kühltransport ist ebenfalls an Board. Ab sofort kann jeder einen kukki-Vorrat für zu Hause bestellen. Ein verlockendes Angebot, denn kukkis halten sich bei -20 Grad gut 12 Monate im Tiefkühler und machen jeden Anlass schöner. Der Produktionsstandort Berlin hat für kukki einen großen Mehrwert. Schulter an Schulter mit anderen Startups, ein probierfreudiges Publikum, das Innovation schätzt, hippe, bewusste und international denkende Menschen. Das ist die richtige Umgebung für ein junges Unternehmen wie kukki.

Das Team verfolgt einen straffen Plan, setzt sich aber bewusst keine langfristigen Grenzen, weder für das Portfolio noch für Absatzmärkte. Die größte Inspiration kommt von den Kunden, die täglich neue Sorten vorschlagen und sich das Produkt zu eigen machen. Was kann es schöneres für ein Startup geben! kukkis aus Berlin machen hochwertige Cocktails zum absoluten Allrounder – immer und überall. Seien Sie dabei.

Vielen Dank für Ihr Engagement.

www.kukkicocktail.com

WIE ALT BIST DU?

kukki Cocktails haben 10,3% vol. Du musst daher volljährig sein, um unsere Website besuchen zu können.
18

Unsere Website verwendet Cookies. Beim Klicken des 'Bestätigen'-Buttons akzeptierst du die Verwendung von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen.